Freitag, 12. Juni 2015

Bundesjugendring setzt sich für Anerkennung des Genozids an Armeniern ein

Der deutsche Bundesjugendring hat auf Initiative des Bundesverbandes der Alevitischen Jugendlichen in Deutschland (BDAJ) einen Beschluss zur Anerkennung und Intensivierung der Erinnerungsarbeit zum türkischen Genozid an den Armeniern gefasst. 

Im Einzelnen heißt es:



Dies ist ein wichtiger Schritt zur Entwicklung einer integrativen und wertegeleiteten Jugendarbeit, die gesellschaftspolitisch ein starkes Signal für eine gemeinsame Zukunft in Deutschland setzt. 
Mazlum Dogan, Vorsitzender des BDAJ und Initiator des Antrags, gilt unser Dank! 

Statement Mazlum Dogan:

Keine Kommentare:

Kommentar posten