Montag, 3. September 2012

Ungarn unter internationalem Druck


"Der Fall hat nicht nur eine auffallend schnelle Verurteilung durch US-Präsident Obama provoziert, sondern auch in Ungarn selbst außerordentlich hohe Wellen geschlagen. Zum ersten Mal kritisieren sogar die regierungsfreundlichen Zeitungen die als "moralischen Bankrott" bezeichnete Kapitulation vor Aserbaidschan. Möglicherweise muss Justizminister Navracsics oder Außenminister Martonyi über die Klinge springen, um die folgenschwere Fehlkalkulation Viktor Orbáns zu beschönigen."
Orbán in der Falle
http://derstandard.at/1345166035754/Orban-in-der-Falle

"Der neue Streit löste international Sorge um die Stabilität in der Region aus. Eine Sprecherin der EU-Außenbeauftragten Catherine Ashton mahnte beide Länder zur Zurückhaltung. Auch Russland und die USA äußerten sich beunruhigt. Medienberichten zufolge kritisierte Budapest gegenüber dem aserbaidschanischen Botschafter die Begnadigung Safarows. Demnach sei vereinbart gewesen, dass Safarow seine Haftstrafe in Baku bis zum Ende verbüßen sollte [...]
[Präsident Sargsyan bezeichnete] Aserbaidschan  als ein Land, "das jeden Mistkerl verherrlicht, der Menschen tötet, nur weil sie Armenier sind."
Neue Spannungen zwischen Armenien und Aserbaidschan
 http://derstandard.at/1345166047093/Neue-Spannungen-zwischen-Armenien-und-Aserbaidschan

"They (Azerbaijanis) have been warned," he said, calling Azerbaijan a country where "illicit orders set free and publicly glorify every bastard who kills people only because they are Armenians".
Armenia 'ready for war' after Azerbaijan axe-killer pardon
http://www.focus-fen.net/index.php?id=n286505

Kommentare:

  1. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Bist du dumm oder ? Was labberst du für einen Schrott ? Ich bin halb Kurde und halb Türke und kann nur sagen dass Monte Melkonian einer der saubersten Freigeitskämpfer war. Aber nein! Die westlichen Zeitungen bezeichnen die Syrien-Opposition ( welche sehr enge Kontakte zur Taliban hat, als "Freigeitskämpfer" während, diejenigen die eher weniger interessant sind (zB weil sie kein Erdöl haben) alles Terroristen sind. Also: Wenn man keine Ahnung hat: dann einfach mal die Fresse halten ;)

    AntwortenLöschen
  3. Die Welt könnte so schön sein wenn einer den anderen akzeptiert und achtet...

    AntwortenLöschen