Donnerstag, 2. August 2012

Die Rückkehr der Aramäer

"Die aramäische Gemeinde im Landkreis Gießen ist groß, viele der Christen flohen aus der islamischen Türkei vor Verfolgung aus ihrer Heimatregion und begannen hier ein neues Leben....

Das Volk der Aramäer ist seit der Bronzezeit nachweisbar. Die aramäische Sprache, verbreitet von Palästina bis zum Perserreich, wurde bereits von den ersten Christen gesprochen. Im ersten Jahrhundert wurde das Volk von den Aposteln Thomas und Thaddäus christianisiert und bildete im Verlauf der Jahrhunderte eine Grenze zwischen Byzanz und dem Perserreich. Bereits im Mittelalter waren die aramäischen Christen in der Minderheit und damit zahlreichen Repressionen seitens der islamischen Mehrheit ausgesetzt."

Ist die Heimat der Alten auch die Zukunft der Jungen?

Keine Kommentare:

Kommentar posten