Mittwoch, 1. August 2012

Aleviten demonstrieren in Köln und Berlin

Der Landkreis Malatya erlangte bereits vor Jahren traurige Berühmtheit als im Jahre 2007 drei Bibel-Verleger bestialisch ermordet wurden. Ihr Vergehen: Sie druckten Bibeln.

Jetzt droht dort ein Pogrom an Aleviten und die türkischen Behörden schauen billigend weg. 

Wir in Deutschland nicht! 

Am Donnerstag, den 02.08.2012 wird vor dem Generalkonsulat der Republik Türkei auf der Luxemburger Str. 285, 50354 Köln-Hürth um 11 Uhr und

am Samstag, den 04.08.2012 um 13 Uhr vor der Botschaft der Republik Türkei in Berlin eine Protest-Kundgebung stattfinden zu der die Alevitische Gemeinde Deutschlands und die Alevitische Gemeinde zu Berlin aufrufen. 

Freunde und Unterstützer der Aleviten und des Humanismus sind aufgefordert mitzudemonstrieren.


Pressekonferenz zur Kundgebung in Berlin
http://alevi.com/de/pressekonferenz-zur-kundgebung-am-04-08-2012-in-berlin-anlasslich-gewaltsamer-ubergriffe-auf-aleviten-im-ramadan/

Kundgebung vor der Türkischen Botschaft in Berlin
http://alevi.com/de/kundgebung-vor-der-turkischen-botschaft-in-berlin-am-04-08-2012/

Kundgebung vor dem türkischen Generalkonsulat in Hürth
http://alevi.com/de/kundgebung-vor-dem-turkischen-generalkonsulat-in-hurth-am-02-08-2012/

"Dogansehir wird zum Grab der Aleviten! Geht weg hier, oder wir bringen euch um!« Ja, sie erinnern sogar offen an das Massaker von 1993 im zentralanatolischen Sivas, dem 33 vorwiegend alevitische Jugendliche und Intellektuelle zum Opfer fielen und dem die Polizeikräfte stundenlang zusahen, ohne einzugreifen: »Dogansehir wird zum zweiten Sivas!« Die 15 Menschen im Haus verschanzen sich in den Zimmern; am Morgen werden Kugeleinschläge am Gebäude gefunden.

Derartige Lynchattacken waren seit einiger Zeit befürchtet worden – insbesondere seit in diesem Frühjahr im westtürkischen Didim und anderen Orten die Häuser alevitischer Bürger beschmiert worden waren. Bereits im März war das Verfahren wegen des Anschlags von Sivas aufgrund von »Verjährung« eingestellt worden. Überdies hatte es in letzter Zeit Onlineberichte gegeben, die türkische Aleviten als Unterstützer des Assad-Regimes in Syrien darstellten."
Angst, wenn die Trommel schlägt

Keine Kommentare:

Kommentar posten